Mit einer Fläche von 3,5 Quadratkilometern ist Thörishaus neuntgrösster Ortsteil der Gemeinde Köniz. Den Ortsteil beleben ca. 1000 Einwohnerinnen und Einwohner. Thörishaus liegt 12 Kilometer südwestlich von Bern und 7,5 Kilometer vom Zentrum Köniz entfernt und befindet sich an der Autobahn A 1 Bern-Lausanne. Grösstenteils parallel dazu verläuft auch die SBB Bahnlinie Bern-Lausanne. Das langgezogene Dorf Thörishaus verfügt als Besonderheit gleich über zwei SBB Stationen, Thörishaus Station und Thörishaus Dorf. Mit der Bahn ist man in 15 Minuten im Zentrum von Bern.

Eigentlicher Dorfkern ist Thörishaus Dorf. Hier gibt es Einkaufsläden, eine Dorfchäsi, Coiffeur, Arztpraxen und Restaurants. Im Ortsteil sind viele KMU’s und Dienstleistungsbetriebe ansässig, die Arbeitsplätze anbieten. Bekannteste Unternehmen sind die Karl Kaufmann Recycling AG in Thörishaus Dorf sowie PaxVax Berna GmbH, das ehemalige Serum- und Impfinstitut am Dorfausgang Richtung Oberried. Als einziges Dorf in der Gemeinde Köniz liegt Thörishaus nicht ausschliesslich auf Könizer Boden. Ein Teil des Dorfes gehört zum Gemeindegebiet Neuenegg.

Kindergarten und Primarschule befinden sich an der Talstrasse. Ein aktiver Ortsverein sowie Dorfvereine unterschiedlichster Ausrichtungen tragen zu einem lebhaften, abwechslungsreichen Dorfleben bei. In der Sonnhalde sind viele neue Wohnungen entstanden, was neue Einwohnerinnen und Einwohner gebracht hat. Aber auch bauliche Zeugen früherer Zeiten sind noch erhalten. So zum Beispiel das im Jahre 1903 erbaute alte Schulhaus, das als Quartiertreffpunkt umgenutzte Stöckli aus dem Jahre 1548, der Hof Hermann (1380) das ursprüngliche Thöris-Haus oder das „Sappeurbrüggli“, eine gedeckte Holzbrücke über die Sense, welche in den Kanton Freiburg führt. Zum Naherholungsgebiet zählen das Sensetal, welches schöne Ausflüge entlang der Sense bis zur Schwarzwasserbrücke oder weiter bietet, sowie die Sensematt mit Wanderung durch den Scherligraben. Im Sommer ist die Sense beliebter Ort zum Baden und Grillieren.